Dienstag, 11. Juli 2017

Afghanistan

Thomas Pany auf Telepolis:

Krisenprofiteur Prince: Afghanistan soll einen US-Vizekönig bekommen

Der frühere Blackwater-Chef ist wieder gut im Geschäft. Möglicherweise auch mit dem Weißen Haus. Auch für Libyen hat er lukrative private Lösungsvorschläge

Prince macht seit Wochen auf allen Kanälen Werbung für einen wahrhaft abgefahrenen Plan zur Lösung des "Afghanistan-Problems". Sein "Mac Arthur-Modell", das er im Wall Street Journal und auf Fox vorstellte, sieht einen amerikanischen Vizekönig in Afghanistan vor.

Es gibt dort Werte in Höhe von einer Billion Dollar im Boden, wertvolle Rohstoffe und dazu noch Erdgas- und Ölvorkommen im Wert von einer weiteren Billion.

Erik Prince