Sonntag, 16. Juli 2017

Robocop

Florian Rötzer auf Telepolis:

Kampfroboter sollen von Menschen schießen lernen

Eine der Schwächen von KI-Systemen ist die Erkennung und Unterscheidung von Zielen in einem unübersichtlichen, sich veränderndem Terrain

Militärische Forschung setzt gegenwärtig auf autonome Systeme, inklusive autonome Kampfroboter, aber auch auf die Verbesserung und Ausweitung der Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine. Mit Gehirn-Computer-Schnittstellen (BCI) hat man etwa schon große Fortschritte erzielt. Mit nichtinvasiver Abnahme von Hirnwellen lassen sich Computer oder Roboter durch neuronale Befehle steuern, mit Gehirnimplantaten können bereits Prothesen direkt durch Abnahme der Signale aus dem motorischen Cortex bewegt werden.