Donnerstag, 13. Juli 2017

USA okkupieren Syrien

Florian Rötzer auf Telepolis:

US-Truppen errichten ein Netz an Luftwaffenstützpunkten in und um Syrien

Satellitenbilder geben einen gewissen Aufschluss über neue, aber geheim gehaltene Einrichtungen

Ob die irakische Regierung tatsächlich nach dem Krieg gegen den IS wünscht, dass US-Soldaten dauerhaft im Land bleiben, ist fraglich.

Das Pentagon hat den Anti-IS-Krieg bereits genutzt, um in Syrien Luftwaffenstützpunkte anzulegen und im Irak wieder zu benutzen. Zudem ermöglichte der Krieg, auch in anderen Ländern des Nahen Ostens Militärstützpunkte zu installieren. Für die Offensive auf Raqqa wurden mindestens zwei Luftwaffenstützpunkte eingerichtet: einer südlich von Kobane und einer nach der Einnahme von Tabqa. Sie erlauben es den US-Truppen auch, von türkischen Stützpunkten wie Incirlik unabhängig zu operieren.

David Axe (War ist Boring) hat anhand von kürzlich veröffentlichten Satellitenbildern zwei neue Luftwaffenstützpunkte in Jordanien an der trinationalen Grenze zu Syrien und zum Irak und in der Nähe von diesem, aber auf syrischer Seite, ausgemacht.